Quinoa-Salat

Quinoa-Salat

Dieser Quinoa-Salat ist ein frischer und leichter Sattmacher – ein wahrer Superfood. Er ist reich an Eiweiss und frei von Gluten. Du kannst ihn optimal ins Office oder in die Badi mitnehmen. Quinoa kannst du gut für ein paar Tage vorbereiten und dann mit anderen Gemüsen oder Früchten variieren. Übrigens Quinoa wird auch in der Schweiz angebaut.

Zutaten für 2 Portionen:

    • 2 dl Gemüsebouillon fettfrei
    • 75g weisser oder farbiger Quinoa
    • 1 kleine Nostrano Gurke
    • 5 Datterinitomaten
    • 2 kleine Snackpeperoni
    • 1 Esslöffel Schnittlauch
    • 1 Handvoll Cashewnüsse
    • Evtl. 1-2 eingelegte, getrocknete Tomaten

    Für die Sauce:

    • 2 Esslöffel Olivenöl
    • 1 Esslöffel Walnussessig (alternativ Weissweinessig)
    • 1 Esslöffel weisser Balsamico
    • 1/2 Teelöffel Senf
    • 1 Teelöffel Limettensaft
    • Salz, Pfeffer und nach Belieben Salatkräuter

    Zubereitung:

    • Quinoa in einem Sieb gut waschen
    • In einem Topf in 2 dl Gemüsebouillon aufkochen und ca. 5 Minuten kochen. Danach ca. 10-15 Minuten auf kleinem Feuer quellen lassen. Dann in einem Sieb gut abtropfen und lockern, auskühlen lassen
    • Zutaten für die Sauce gut sämig rühren
    • Gurke schälen, halbieren, Kerne entfernen und in Würfel schneiden
    • Peperoni halbieren, Kerne und weisse Teile entfernen und ebenfalls in Würfel schneiden
    • Datterini Tomaten vierteln
    • Getrocknete Tomaten auf einem Küchenpapier vom Öl befreien und fein schneiden
    • Schnittlauch fein schneiden
    • Cashew grob hacken und in einer Bratpfanne ohne Öl anrösten
    • Kurz vor dem Servieren Quinoa mit Peperoni und Gurken und evlt. getrockneten Tomaten in der Salatsauce mischen und mit Schnittlauch und Cashewnüssen garnieren

    Fein auch mit Avocado oder kleinen Mozzarellakugeln. Als Hauptmahlzeit kann der Salat mit grillierten Crevetten, Poulet-, Fischfilets oder wer es noch edler mag mit Jakobsmuscheln ergänzt werden.